Zpagetti-Tasche

11.03.2013

Puh, irgendwie hab ich momentan nicht so viel Zeit zum kreativen Austoben wie sonst. Schade! Aber ganz sein lassen kann ich es natürlich nicht (:

Meine Schwester hat mir vor ein paar Monaten was Feines aus unserem schönen Nachbarland mitgebracht. Hoooked Zpagetti-Knäuel. Mit Häkelnadel und Taschengriff. Und Anleitung für eine Tasche - auf holländisch / niederländisch.

Ich dachte ja, so schwer kann das nicht zu lesen sein wenn man deutsch und englisch kann. Najaaaa. *lach* Nach ein bisschen google, ein bisschen raten und ein bisschen "könnte das drei Runden heißen?" habe ich es dann geschafft und eine Tasche gezaubert.



Ging ganz furchtbar schnell! Aber ob das nun richtig gehäkelt ist? Kein Plan. Wo links und wo rechts der Tasche ist? Kein Plan, habe mir die Seite ausgesucht die ich schöner fand :D
Unten etwas ausgebeult? Naja, war mein erstes Mal häkeln. Die weißen Stippen rechts unten? Meint Tür scheint durch ein paar etwas lockere Maschen :D

Die Tasche sieht auch nicht ganz so aus wie auf dem Bild in der Anleitung und ich konnte es nicht lassen und hab auch was verändert: Oben umgeklappt und weißes Zpagetti durchgezogen. Ich mag sie aber (:

Fazit: Auch wenn man nicht häkeln kann (Ich konnte nur noch Luftmaschen und habe mir die festen schnell im Internet angeguckt) und schnell was erreichen will, ist man echt gut bedient damit.

Psst: Bei buttinette habe ich sogar Knäuel entdeckt, die etwas günstiger sind als das Original.



3 Kommentare