Gelesene Bücher September

07.10.2014

Hey!

Es folgt schon der nächste Buchbeitrag, ich hoffe es nervt niemanden. Im September habe ich, neben gefühlt furchtbar viel Studienkram, diese Schätzchen gelesen:

1. "Ein feuriger Verehrer" von J.D. Robb / Nora Roberts, 560 Seiten, neu gekauft (8,95 €)
2. "Der Tod ist mein" von J.D. Robb / Nora Robert, 480 Seiten, neu gekauft (8,95 €)
Diese beiden Bücher gehören zu einer relativ umfangreichen, noch fortlaufenden Reihe. Vor 2,3 Jahren habe ich durch Zufall einen relativ späten Band gelesen und gekauft und bin seitdem begeisterter Leser und versuche die Sammlung zu vervollständigen. Die beiden Exemplare habe ich mir zum Beispiel für den Urlaub bestellt. Da weiß ich auch ohne die jeweilgen Bände zu kennen, dass das Buch mir gefallen wird.
Die Reihe handelt von der Polizistin Eve Dallas und ihren Fällen. Das besondere Detail: Die Handlung spielt in der Zukunft, ca. um 2059 und die Welt unterscheidet sich ein wenig von dem, was wir heute kennen. Ansonsten "typische" Krimi´s mit liebenswerten Figuren und netter Begleitgeschichte.

3. "Implantiert" von Scott Sigler, 637 Seiten, gebraucht gekauft (4 €)
Diesen Thriller habe ich auf dem Flohmarkt mitgenommen, weil er interessant klang. Forscher entwickeln eine DNA um damit Tiere zu erschaffen, die als Organspender für Menschen dienen können. Natürlich ist das Ganze eher weniger legal und findet deshalb im Verborgenen statt. Erst sieht es so aus, auls ob wirklich das Unmögliche geschafft worden wäre, doch dann dreht sich das Blatt: Die erschaffenen Kreatiren sind gefährliche Raubtiere und sehr, sehr hungrig....
Die Idee des Buches finde ich immer noch gut und auch die Umsetzung hat mir ganz gut gefallen. Leider gab es einige Sequenzen die doch arg wissenschaftlich waren, da stand ich vor der Wahl: Weiterlesen und es eventuell nicht ganz verstehen oder nachschlagen...Habe es dann so gelesen und es ging ganz gut. Leider fand ich das Ende sehr vorhersehbar. Trotzdem ein netter Zeitvertreib und ein spannendes Thema!

4. "Letzte Worte" von Karin Slaughter, 512 Seiten, neu gekauft (9,99 €)
Karin Slaughter lese ich ja sehr gern, auch wenn ich die Reihen noch nicht komplett habe, einige der früheren Bücher muss ich noch lesen. Dies hier ist jedenfalls das neueste Taschenbuch und das zweite in dem die beiden Einzelserien zusammengeführt wurden. Ich fande es sehr spannend und auch schön mal etwas mehr Hintergrundgeschichte rund um die schon bekannten Figuren zu lesen. Aber auch die vordergründige Geschichte war sehr spannend: Es wird ein vermeintlicher Mörder festgenommen und der tötet sich dann in der Zelle selbst...schreibt aber noch mit seinem Blut "Ich war es nicht" an die Wand...

5. "Gone Girl: Das perfekte Opfer" von Gillian Flynn, 592 Seiten, aus Bestand (0 €)
Gone Girl habe ich im August schon einmal gelesen, allerdings im Schnelldurchlauf. Wenn ich Bücher spannend finde, dann rase ich da in einer unglaublichen Geschwindigkeit durch, merke mir aber dadurch nicht sehr viel. Da das Buch nun ins Kino gekommen ist (also als Film natürlich) und ich mir das sehr gern ansehen würde, habe ich es noch einmal etwas langsamer gelesen. So konnte ich die Details noch einmal erleben und das Buch etwas mehr genießen.
In Gone Girl verschwindet eine Frau, Amy, spurlos. Ihr Mann findet ein unverschlossenes Haus, umgekippte Möbel, ein angelassenes Bügeleisen. Nachdem die Polize etwas herumstochert, ist der Ehemann plötzlich der Hauptverdächtige. Was ist mit Amy geschehen?
Die Story ist genial, irgendwie auch aus psychologischer Sicht, spannend bis zur Hälfte und danach ziemlich fies und irgendwie verdreht. Wirklich krass. Das Ende finde ich leider fürchterlich, das ist der einzige negative Punkt an dem Buch.

Das macht 5 Bücher mit insgesamt 2781 Seiten, für 31,89 €. Bücherbestand: + 4

2 Kommentare

  1. Hallo :)
    So gefällt es mir schon besser!
    Bei der Serie von Nora Roberts, haben die Bücher da eine Reihenfolge, in der man sie auch lesen sollte? Klingt jeddenfalls gut :)
    Karin Slaughter lese ich auch sehr gerne, allerdings habe ich fast alle meine Bücher vom Flohmarkt, sodass ich da immer durcheinander durchlese und gerade die neuesten natürlich nciht kenne :D Und ich kann mir immer so schlecht Titel und Co merken, sodass ich dann gerade bei Autoren, die "Serien"schrieben, oft da stehe und anhand der Inhaltsangabe nicht sagen kann, ob ich es schon gelesen habe ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi! :)
      Ich hab mir extra Mühe für dich gegeben ;)
      Also, die Eve Dallas-Reihe liest man am allerbesten wohl in der richtigen Reihenfolge (Wobei ich im nachhinein die späteren Bücher etwas besser finde). Es geht aber auch ganz gut durcheinander wenn es einem nichts ausmacht dann das ein oder andere aus früheren Büchern zu erfahren und diese dann sozusagen zu spoilern.

      Das Problem mit meinem Gedächtnis habe ich auch. Letzens habe ich in der Buchhandlung ein Buch sogar angelesen um zu gucken ob mir die ersten Seiten bekannt vorkommen :D

      Löschen